Eventbeschreibung

Zum 110. Geburtstag des Komponisten Franz Grothe

„In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“ – unter diesem weitreichenden Motto macht sich der Protagonist des Abends, der charmante Bariton Paul Holzmann, wieder einmal auf, ein neues Herz zu erobern. Denn der Liedtitel von Franz Grothe aus den 30er Jahren ist heute so aktuell wie damals. Ähnliche Ziele wie Paul Holzmann verfolgt auch die schöne Violinistin Lisa Hansen. Als moderne Frau hat sie allerdings ganz andere Ansichten über das Erobern und erobert Werden, als der in Frack und Zylinder auftretende Sänger und Conferencier.

Dass sie ebenfalls sehr gerne singt und er ausgerechnet des Violinspiels mächtig ist, lässt im weiteren Verlauf unter Kollegen noch ganz andere Fragen in den Vordergrund treten…

Apropos Kollegen: Einfühlsam und stilsicher begeistert DIE BEGLEITKAPELLE mit Tango, Paso Doble, Rumba, Foxtrot und Walzer in perfekt auf die Besetzung  zugeschnittenen Arrangements und spektakulären Insrumentenwechseln im Stil der Weintraub Syncopaters. Die durchweg exzellenten Musiker können und wollen weit mehr als nur begleiten, so präsentiert DIE BEGLEITKAPELLE mit jodelndem Gesangstrio und einer Comedian Harmonists Einlage noch viele andere geniale Überraschungen.

Für die abwechslungsreiche und pointierte Inszenierung sorgte mit seiner langjährigen Erfahrung Thomas Huder, der Regisseur der Palastrevue und Trompeter des Palastorchesters. Erleben Sie die geniale Musik von Franz Grothe, dem über fünf Jahrzehnten erfolgreichsten Komponisten im Deutschem Tonfilm. Dabei sind neben seinen großen Hits aus den 20er und 30er Jahren auch vertreten: Das „Lied vom Wirtschaftswunder“, bekannt durch den Kabarettisten Wolfgang Neuss, „Es ist alles nur geliehen“, gesungen von Heinz Schenk in der Fernsehsendung „Zum Blauen Bock“ und der „Mitternachtsblues“, der Instrumentalwelthit aus den Fünfziger Jahren.

 

Regie: Thomas Huder

Produktion: Andreas Holzmann

Texte: Tom van Hasselt

Choreografie: Dominik Büttner

 

Eine Koproduktion von Casanova Society Orchestra und Heimathafen Neukölln. Mit freundlicher Unterstützung der Franz-Grothe-Stiftung.

 

Eintrittspreise:

25,25 Euro (zzgl. Gebühren)

Tickets:

Eintrittskarten gibt es online bei www.proticket.de oder

ProTicket Hotline
02 31 – 91 72 290
Mo. – Fr. 9:00 – 20:00 Uhr
Sa. 9:00 – 17:30 Uhr

oder an VVK-Stellen in Herne:

Stadtmarketing Herne GmbH
Kirchhofstr. 5, 44623 Herne, 0 23 23 – 9 19 05 14
Mo.-Mi., Fr. 9 -12:30 Uhr und 13 -16:30 Uhr · Do. 9 -12:30 Uhr und 13 -18 Uhr

Bürgerlokal Wanne
Hauptstr. 241, 44649 Herne, 0 23 23 – 16 16 16
Mo.-Do. 9 -16 Uhr · Fr. 9 -13 Uhr

… und an allen bekannten Vorverkaufsstellen!