Eventbeschreibung

TODSÜNDEN

Was sind Todsünden? In unserem Alltag gibt es sie als sprichwörtliche kleine »No-Gos« beim Fußball, an der Börse, beim Kochen. Der Theologie ging es immer um mehr. Alle menschlichen Werke seien eine Todsünde, sagte Martin Luther vor 500 Jahren in der Heidelberger Disputation. Die katholische Kirche ist da schon seit Papst Gregor I. mit den sieben Todsünden konkreter. Von jeher stellen sie einen Anreiz zur künstlerischen Auseinandersetzung dar – das wohl bekannteste Bild dazu hat Hieronymus Bosch gemalt.

In der Musik findet man solch eine Auseinandersetzung vergleichsweise selten. Vielleicht, weil man die Musik mit Luther gerade als Mittel gegen Zorn, Zank, Hass, Neid, Geiz, Sorge, Traurigkeit und sogar Mord empfindet. Es gibt zwar das satirische »Todsünden-Ballett« mit Gesang von Kurt Weill, es gibt ein vierstündiges Oratorium im Wagner-Stil von einem gewissen Adalbert von Goldschmidt, aber eben keine Hauptwerke wie in Malerei, Literatur und Film. Um so reizvoller ist es, bei einem Festival wie den TAGEN ALTER MUSIK IN HERNE herauszufinden, wie sich das, was der kirchliche Todsünden-Kanon im Sinn hatte, in der Musik vergangener Zeiten widerspiegelt.

So sind die TAGE ALTER MUSIK IN HERNE bei aller angesichts des Themas gebotenen Bescheidenheit doch stolz darauf, in diesem Jahr wieder dem Publikum vor Ort und im Kulturradio WDR 3 ein Programm zu bieten, das hochkarätige Ensembles aus ganz Europa bestreiten, die sich alle darauf freuen, zum ersten Mal in Herne dabei zu sein.

Die Veranstaltung der „Tage alter Musik in Herne“ im Kulturzentrum Herne:

FR 9. NOVEMBER 2018 / 19.00 UHR

WOLLUST

Alessandro Stradella »Amare e fingere « (Siena 1676)
PAOLA VALENTINA MOLINARI / Sopran
SILVIA FRIGATO / Sopran
GIUSEPPINA BRIDELLI / Mezzosopran
CHIARA BRUNELLO / Alt
LUCA CERVONI / Tenor
RICCARDO NOVARO / Bariton
ENSEMBLE MARE NOSTRUM ANDREA DE CARLO / Leitung

 

SA 10. NOVEMBER 2018 / 13.00 UHR

BAROCKE SÜNDENKLÄNGE

Werkstattkonzert der Stadt Herne zur Musikinstrumenten-Messe
Werke von Dario Castello, Georg Friedrich Händel, Christoph Bernhard und Georg Philipp Telemann
STUDIERENDE DES INSTITUTS FÜR ALTE MUSIK DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND TANZ KÖLN
GERALD HAMBITZER / Cembalo, Leitung, Moderation

SAMSTAG 10. NOVEMBER 2018 / 19.00 UHR
VORPLATZ DES KULTURZENTRUMS

RETRO-HORNKONZERT

Special der Stadt Herne Musik
von Arvo Pärt sowie klassische Themen in speziellen Instrumental-Bearbeitungen
CHRISTOF SCHLÄGER / tonale Drucklufthörner

 

SA 10. NOVEMBER 2018 / 20.00 UHR

VÖLLEREI

Genuss- und Drogen-Rausch im Spiegel französischer und deutscher Unterhaltungsmusik von Marc-Antoine Charpentier, Michel Corrette, François Couperin und Johann Sebastian Bach

RACHEL REDMOND / Sopran 1
HASNAA BENNANI / Sopran 2
JEFFREY THOMPSON / Tenor
STEPHAN MACLEOD / Bass
LE CARAVANSÉRAIL BERTRAND CUILLER / Cembalo, Leitung

 

SO 11. NOVEMBER 2018 / 11.00 UHR

VÖLLEREI

Ein pianistisches Menü aus den »Péchés de vieillesse« von Gioachino Rossini

STEFAN IRMER / Pianoforte Gioachino

 

SO 11. NOVEMBER 2018 / 19.00 UHR

WOLLUST

ANTONIO VIVALDI »L’Olimpiade« (Venedig 1734)

KANGMIN JUSTIN KIM / Countertenor
CARLOS MENA / Countertenor
ANNA AGLATOVA / Sopran
JOSÉ COCA LOZA / Bass
VASILISA BERZHANSKAYA / Mezzosopran
FEDERICA CARNEVALE / Mezzosopran
LA CETRA ANDREA MARCON / Cembalo, Leitung

 

Ausstellung im Foyer des Kulturzentrums Herne: Tasteninstrumente

Freitag 15.00 – 19.00 Uhr

Samstag 11.00 – 19.00 Uhr

Sonntag 10.00 – 15.00 Uhr

 

Eintrittspreise

Der Vorverkauf beginnt am 03.09.2018

Einzelkarte 18,00 € / 9,00 € ermäßigt

Festivalkarten 126,00 € / 63,00 € ermäßigt

Tages- / Abendkasse 21,00 € / 11,00 € ermäßigt

Karten für das Werkstattkonzert der Stadt Herne gibt es für 12,00 € / 6,00 € ermäßigt (Vorverkauf und Tageskasse).

Die Preise sind inkl. Vorverkaufs- und Systemgebühren.

Festivalkarten berechtigen zum Eintritt in alle Konzerte der 43. TAGE ALTER MUSIK IN HERNE und sind im Vorverkauf über die ProTicket-Hotline sowie in angebundenen Vorverkaufsstellen buchbar.

Anspruch auf Ermäßigung haben Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehrdienstund Bundesfreiwilligendienstleistende, Empfänger von Arbeitslosengeld I und II oder Sozialgeld sowie Schwerbehinderte (ab 80%). Entsprechende Nachweise sind bei Besuch der Veranstaltungen mitzuführen.

Programmänderungen vorbehalten!

Tickets

  • Eintrittskarten erhalten sie unter der ProTicket Hotline: 0231­9172290
    sowie an allen bekannten ProTicket VVK­Stellen
  • oder
  • an folgenden Vorverkaufsstellen:
  • Stadtmarketing Herne GmbH
  • Kirchhofstraße 5
  • 44623 Herne
  • Telefon 02323 9190514
  • Bürgerlokal Wanne 
  • Hauptstraße 241
  • 44649 Herne
  • Telefon 02323 161616
  • Festivalkasse im Kulturzentrum (09. bis 11. November 2018)
  • Fr 15.00 – 19.00 Uhr
  • Sa 11.00 – 20.00 Uhr
  • So 10.00 – 19.00 Uhr
  • Telefon 02323 162815

Todsünden findet nicht in Herne bei uns im Kulturzentrum statt, sondern auch in der Kreuzkirche und der Künstlerzeche Unser Fritz 2/3, sowie ebenso im Kulturradio WDR 3, wo die TAGE ALTER MUSIK IN HERNE mit vier Liveübertagungen und weiteren Sendungen in den folgenden Wochen wieder einen großen Programmschwerpunkt bilden.

Das gesamte Programm finden Sie unter TAMiH2018_Flyer_Druckfassung+Internet