Eventbeschreibung

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) Sonate für Violine e-Moll KV 304

(Orchesterfassung für Streicher)
Konzert für Flöte und Orchester Nr. 2 D-Dur KV 314

Streichquintett g-Moll KV 516 (Orchesterfassung für Streicher)

Der Abend stellt zwei für Streichorchester arrangierte Werke, das Streichquintett in g-Moll KV 516 und die Violinsonate in e-Moll KV 304 dem Flötenkonzert D-Dur KV 314 gegenüber. Das Flöten konzert ist 1777 in einer Zeit des Wechsels entstanden. Aus dem Kinderstar Mozart wird ein Berufsmusiker – Kindheit ablegen, Geld verdienen. Da muss man pragmatisch herangehen, also schnell ein vorhandenes Oboenkonzert für die Flöte umschreiben – perfekt! Dem Pragmatismus Geld zu verdienen ordnet ein Genie trotzdem nicht seinen absoluten Kunstanspruch und die Fähigkeit Erlebtes musikalisch zu verarbeiten, unter. Die Violinsonate entsteht ein Jahr später in Paris, was man ihr auch anhört, Musik der französischen Oper schwingt im Unterton mit. Zehn Jahre später erreicht die komplexe harmonisch-melodische Sprache und die ausgedehnte Formentwicklung seiner reifen Wiener Jahre mit dem Streichquintett KV 516 ihren absoluten Höhepunkt.

VVK Start: 31.08.21

FOLKWANG KAMMERORCHESTER

Dirigent: Johannes Klumpp Flöte: Zofia Neugebauer

Sprecher

Registrieren

Zeitplan

Videos

Mehr