Wassermusik

Wassermusik: Musik, die die Weiten des Meeres sowie seine Fauna und Flora hörbar macht. Der Begriff Walgesang bezeichnet die Kommunikation zwischen den Meeressäugern durch Laute. Wale kommunizieren mit vorhersehbaren und sich wiederholenden „Strophen“.
Insofern kann man ihren Gesang mit Vogelgesang und dem
Gesang des Menschen vergleichen. Gesang und Musik bestehen aus Schallwellen. Trifft eine Schallwelle auf unser Trommelfell, so kann es sich um einen Tsunami, wie bei einem lauten Rockkonzert, oder um eine farbenprächtige, dem Ohr und dem Herz schmeichelnde Orchesterklangwelle handeln. Beethoven schrieb die Pastorale, Messiaen kopierte den Gesang der Vögel. Die Komposition Atlantikwelle ist eine Uraufführung. Der Komponist Christoph Reuter ist in vielen musikalischen Welten (u.a. als Pianist im Kabarettprogramm von Dr. Eckart von Hirschhausen) zuhause. Das Publikum darf also gespannt sein auf die musikalische Welle, die es mitreißt!

LEIPZIGER SINFONIEORCHESTER
& PERCUSSION POSAUNE LEIPZIG
Dirigent: Robbert van Steijn
Bassposaune: Joachim Gelsdorf
Alt- und Tenorposaune: Marton Palko, Stefan Wagner
Percussion und Drums: Wolfram Dix

Christoph Wundrak (*1958)
Wal-Phantasie

Christoph Reuter (*1977)
Atlantikwelle (UA)

Termin

23. März 2023
19:30 
Uhr

Kategorien

crosschevron-down